Einrichtung/Aufnahme/Zielgruppe

Die Familienwohngruppe Magnolienhof ist eine privat geführte, vollstationär betreute Wohnform der freien Kinder- und Jugendhilfe.

 

Die Rechtsgrundlage bildet das SGB VIII, §§ 27, 34 und 41.

 

Die Familienwohngruppe „Magnolienhof“ ist eine stationäre, koedukativ aufnehmende Jugendhilfeeinrichtung und steht in privater Trägerschaft. Sie bietet Platz für fünf Kinder und Jugendliche, im Aufnahmealter ca. zwischen 3 und 14 Jahren (Ausnahmen im Einzelfall z.B. bei Geschwisterkindern). Im Magnolienhof können junge Menschen bis zum Erreichen der Volljährigkeit bzw. nach Maßgabe des Hilfeplangesprächs im begründeten Einzelfall bis zum Alter von 21 Jahren betreut werden.

 

Das Einzugsgebiet ist regional und überregional.

 

Der Magnolienhof richtet sich an Kinder und Jugendliche, die mittel- bis langfristig in ihren Herkunftsfamilien nicht mehr angemessen betreut werden können und für die eine Unterbringung in einem überschaubaren, familiären Rahmen wünschenswert ist.

 

Aufnahmen nach § 35a sind nur in Ausnahmefällen möglich. Hierzu muss im Einzelfall geprüft werden, ob das Leistungsangebot des Magnolienhofes den Bedürfnissen des Kindes oder der/dem Jugendlichen gerecht wird und eine adäquate Förderung gewährleistet ist.

 

Von der Aufnahme ausgeschlossen sind Kinder und Jugendliche mit Behinderungen, die eine Barrierefreiheit voraussetzen (unsere Einrichtung ist nicht barrierefrei), mit psychotischer Krankheitsentwicklung, sowie drogenabhängige Kinder und Jugendliche.